Battlefield 3 – Neue Videos, Aufträge in B2K

Jetzt spiele ich ja schon eine Weile Battlefield 3 und hab immer noch Spaß dran. Nach ein wenig Pause hab ich nun wieder angefangen mehr zu spielen. Über „Back to Karkand“ hab ich schon etwas geschrieben, aber nun konnte ich die Maps auch mal spielen. Hab alle Modi auf allen Maps durch. Muss sagen, alles klasse. Die Maps sind gut gelungen. Was noch mehr Spaß macht, sind die Aufträge. Die ersten lassen sich sehr simpel lösen, bei der zweiten Stufe wird es etwas kniffeliger. Der allgemeine Auftrag erwartet, dass man 10 MCOMs scharf macht. Da ich kaum Rush spiele eine herausforderung. M320 Smoke ist übrigens sehr hilfreich. Für den Pionier Autrag muss man ein Fahrzeug mit dem Repairtool zerstören.
Pro-Tipp
: Wake Island als RU starten (leerer Server), auf die kleine Insel vorne fliegen und den Amtrac weglöten. Dieser zählt immer als feindliches Fahrzeug, auch wenn er leer ist. Erspart einem unglaublich viele Tode mit dem Lötkolben in der Hand.

Videos habe ich auch noch welche.

1. Wie kille ich einen Sniper am besten? Top 5:

2. Battlefield 3 Top 5 Plays. Es gibt mittlerweile 7 Folgen, alle eigentlich ganz nett. Das ist hier nun Folge 7.

Battlefield 3 – Back to Kardkand

Abgefahren – Genau das ist der richtige Ausdruck für die beiden Back to Karkand Trailer. Eventuell könnte man auch noch Legendär sagen, aber wer es bisher nicht selber gesehen hat kann es nicht verstehen. Neben neuen Waffen, Fliegern und Karten habe ich was besonderes entdeckt. Ja ich weiß, DICE schreibt am Anfang, dass das Vorkommen in dem Trailer keine Garantie dafür ist auch im Spiel zu sein. Aber bitte bitte, lasst es so kommen.

Was habe ich denn so gutes gesehen? Einen Bagger! Ja genau, es gibt einen Bagger. Glaubt Ihr nicht? Schaut es euch selber an:

 

Den ersten Trailer zu „Back to Karkand“ gibt es hier. Für alle die Battlefield 2 nie gespielt haben gibt es einen guten Vergleich zwischen den neuen und den alten Karten. Das Video gibt’s auch auf youtube und zwar hier.

Kostenloses Alienware Dogtag für Battlefield 3

Wer ein Alienware Dogtag haben möchte, sollte schnell auf die Homepage von Alienware gehen.
Dort gibt es einen Code für ein (exklusives) Dogtag für Battlefield 3. Die Anzahl der verfügbaren Dogtags ist begrenzt. Als ich meins geholt habe, waren noch ca. 2900 verfügbar.

Nach einer kurzen Registrierung und Bestätigung der E-Mail Adresse wird der Code direkt angezeigt. Zum Einlösen in Origin auf das Zahnrad klicken und dann auf „Produktcode einlösen“ (Redeem Product Code), Code Einfügen und mit „weiter“ bestätigen. Ein paar Sekunden später erscheint das Dogtag im Battlelog. Hab es selber grad gemacht, Newsletter muss man nicht abonnieren, wer sich aber eh für Alienware interessiert kann das natürlich tun.

Viel Spaß mit dem Alienware Dogtag.

Origin ID ändern

Update 2: Sowohl im Origin / BF3 Forum als auch hier in den Kommentare wurde auf die offizielle Website von Origin hingewiesen. Dort kann man mittlerweile seinen Namen direkt ändern. Zur Website geht hier lang: Origin ID ändern

Update: Jetzt habe ich grad den Artikel gelesen und wollte auf diesen Hinweisen. Anscheinend muss man doch nicht weiter mit dem Namen seiner Master ID spielen sondern kann sich wie bei den anderen Battlefield Teilen einen Namen aussuchen.

Viele haben sich einen Account angelegt um die Battlefield 3 beta zu spielen. Eventuell kamen auch so tolle Namen wie l4ser0wl_14 dabei rum. EA bietet nicht direkt an seine Origin ID zu ändern. In diesem Post bietet that_man ein kleines Programm an, welches die mobile API nutzt um die Origin ID zu ändern. Aufmerksam darauf bin ich durch die News von bfcom.orgDamit nicht eine .exe heruntergeladen werden muss, hat L_Veritas eine Webversion von dem Tool entwickelt. Der Quellcode dazu legt er offen. Ich habe kurz drüber geschaut und er scheint auch nur das zu machen was er soll. Das Passwort wird nur an den EA Server geschickt. Die Webversion gibt es hier: Origin ID Changer Web. Ich habe es noch nicht selber getestet, aber die Kommentare in den Threads sahen positiv aus. Wenn Ihr es selber testet gebt kurz Bescheid ob es funktioniert hat.

Falls es doch zu Komplikationen mit dem Account / Passwort gibt, ich übernehme keine Garantie. Das Nutzen der beiden Tools ist auf eigene Verantwortung.